Startseite  
   Schulzweige / AVSV-Bemerkungen
 
zurück
 

Kontakt
Schulprogramm
Schulzweige
Ganztagsschule
Personen - Gremien
Kooperationen
Archiv
Datenschutz
Impressum
Mensa-System

 

 
 
System individueller Beurteilungen des Arbeits- und Sozialverhaltens
 


Grundlegendes

Für die Kopfnoten für Arbeits- und Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler beobachten die Lehrkräfte jeweils Bereiche, die unsere Schule besonders wichtig sind. Die Kriterien finden Sie auf dieser Seite unten und auch im Schultimer.
Die Anforderungen müssen in den jeweiligen Bereichen zumindest gut erfüllt werden, um eine positive Bewertung zu erhalten.

Kann der Schüler in allen vier Bereichen die Anforderungen gut erfüllen, bekommt er die beste Beurteilung, wird er in drei Bereichen positiv eingeschätzt, so erfüllt er die Erwartungen in vollem Umfang. Sind für ihn zwei Bereiche positiv, so entspricht das den Erwartungen. Die erfüllten Bereiche werden als Begründung an die Standardbemerkungen angehängt.

Beispiel:
- "xy`s Sozialverhalten entspricht den Erwartungen , weil er sich respektvoll und höflich verhält."

Die letztendliche Entscheidung trifft aber wie bisher die Zeugniskonferenz, in der aus pädagogischen Gründen von diesem Raster abgewichen werden kann.


Arbeitsverhalten

Zuverlässigkeit
Der Schüler/die Schülerin...
... hat die Hausaufgaben und Arbeitsmaterialien immer dabei.
... kommt stets pünktlich zum Unterricht
... hält Zusagen verlässlich ein.
... setzt Aufgaben verabredungsgemäß um.

Selbstständigkeit
Der Schüler/die Schülerin...
... bearbeitet Aufgaben selbstständig und beschafft sich eigenständig Material oder
Informationen.
... bringt Partner- oder Gruppenarbeit gut voran.
... plant eigene Arbeitsschritte, bringt eigene Ideen ein und setzt sie um
... kann ergebnisorientiert arbeiten.

Sorgfalt/Anstrengungsbereitschaft
Der Schüler/die Schülerin
... führt Mappe oder Heft sorgfältig und übersichtlich.
... folgt dem Unterricht aufmerksam.
... bearbeitet Aufgaben im von der Lehrkraft vorgegebenen zeitlichen Rahmen .
... fördert den Unterricht durch aktive, ziel- und ergebnisorientierte Beteiligung.

Projektorientiertes Arbeiten (Vorbildeigenschaft)
= setzt in der Regel ein gutes Arbeitsverhalten in den anderen drei Bereichen voraus!
Der Schüler/die Schülerin kann bei der Arbeit an einem gemeinsamen Projekt
... eigene Arbeitsansätze und Ideen formulieren und begründen
... eigene Vorstellungen überdenken und verändern
... auf ein gutes Ergebnis zielorientiert hinarbeiten
... sich Gehör verschaffen und Vorschläge auch durchsetzen.

 


Sozialverhalten (mit Bezug auf unser Leitbild)

Respekt/Achtung
Der Schüler/die Schülerin
... verletzt nicht die Würde anderer z.B. durch Beleidigungen.
... akzeptiert Mehrheitsentscheidungen.
... akzeptiert die Klassen- und Schulgemeinschaft und mobbt nicht andere.
... hält Regeln der Schule und der Klasse ein (z.B. Handyverbot ...).

Höflichkeit/Rücksichtnahme
Der Schüler/die Schülerin
... benutzt die klassischen Formen der Höflichkeit (Grüßen, Bedanken ...).
... geht in Wort und Ton angemessen mit anderen um.
... hört anderen zu und lässt sie ausreden.
... nimmt auf andere und ihre Belange Rücksicht.

Verantwortung
Der Schüler/die Schülerin
... achtet auf Gerechtigkeit bzw. fördert sie angemessen.
... ist hilfsbereit bzw. setzt sich für schwächere Mitschüler ein.
... beugt Konflikten vor bzw. hilft bei Konfliktlösungen.
... beteiligt sich bei Aktivitäten der Klasse bzw. der Schule.

Soziales Engagement
(Vorbildeigenschaft, setzt in der Regel ein gutes Sozialver-halten in den anderen drei Bereichen voraus!)
Der Schüler/die Schülerin
... erledigt freiwillige Dienste in der Klasse sorgfältig und zuverlässig (Klassenbuch,
Klassenkasse, Materialien holen und wegbringen, aufräumen).
... engagiert sich als Klassensprecher, SR-Mitglied, Busangel, Streitschlichter, Sanitäter.
... übernimmt Verantwortung und gestaltet das Schulleben engagiert mit
.


AVSV-Frühwarnsystem für die Abschlussklassen

Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen, die im Abschlussjahr sind (oder im Jahrgang davor) sind die Halbjahreszeugnisse unter Umständen und die Versetzungs- / Abschlusszeugnisse ganz sicher Bewerbungszeugnisse.
In den vergangenen Jahren haben die sogenannten "Kopfnoten" als Einstellungskriterium für die Betriebe immer mehr an Bedeutung gewonnen. Viele Betriebe melden an die Schulen zurück, dass weniger der Unterschied zwischen einer befriedigenden oder guten Zensur in einem Hauptfach den Ausschlag für eine Einstellung gebe, sondern das auf dem Zeugnis dokumentierte Sozial- und Arbeitsverhalten der Schülerinnen und Schüler immer mehr an Bedeutung zulege.
Eine Bemerkung, die ein den Erwartungen entsprechendes Verhalten attestiert sei Mindestanforderung.
Um Schülerinnen der Klassen H9-10 und R9-10 für diese Thematik zu sensibilisieren haben wir ein Frühwarnsystem eingeführt: Eltern werden über negative Tendenzen beim AVSV vor dem Elternsprechtag im November schriftlich informiert, so dass noch rechtzeitig gemeinsam eine Lösung zur Verbesserung gefunden werden kann.

 

 
 

 Info Unterrichtsangebot

  Stundentafel HS
Stundentafel RS
Stundentafel GY
Zweite Fremdsprache
  Wann sollte Ihr Kind Französisch wählen?
 

 Info Schulorganisation

Klasse 5 (OBS)
Klasse 6 (OBS)
Klasse 7 (OBS, GY)
  Klasse 8 (HS, RS, GY)
   
 

 Info Zeugnisse

  Abschlüsse
    Bedingungen für den Erwerb von Abschlüssen
  Durchlässigkeit
    Bedingungen für den Wechsel der Schulform
  AV/SV - Bemerkungen
    System individueller
Beurteilungen
   
 
       
  nach oben